Es kommen ausschließlich Prüfer und Prüferinnen zum Einsatz, die über die entsprechenden facheinschlägigen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen im Bereiche der Fügetechnik verfügen.

Als Nachweis der facheinschlägigen Kenntnisse (Fachwissen) wird die Qualifikation zum IWE (International Welding Engineer) bzw. EWE (European Welding Engineer) gefordert. Jeder Personenkreis, der sich mit der Schweiß- und Fügetechnik befasst, weiß, dass der Nachweis der theoretischen Kenntnisse alleine nicht ausreicht, um schweißtechnische Fragestellungen in Organisationen entsprechend dem Stand der Technik lösen zu können. Dies trifft auch auf die von bfi CERT eingesetzten Prüfer und Prüferinnen zu, weshalb von diesen eine mindestens 5-Jährige, praktische Erfahrung im Bereich der Schweißtechnik gefordert wird.

Wir sind stolz, neben dem eigenen Personal auf Experten und Expertinnen der Wirtschaft zugreifen zu können, die für uns vor Ort die Prüfungen für die Zertifizierungen im Fügebereiche abnehmen.

Ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch zwischen den Prüfer und Prüferinnen sichert einen einheitlichen Prüfungsablauf und einheitliche Prüfungsergebnisse.

Die Mitarbeit unserer Prüfer und Prüferinnen in nationalen und internationalen Gremien liefert uns die Information über künftige Entwicklungen und sichert den Zugang zum aktuellen Fachwissen.
SystemCERT Zertifizierungsges.m.b.H. | Parkstraße 11 | A-8700 Leoben | tel. +43 (3842) 48476-0 | fax +43 (3842) 48476-4 | office@systemcert.at