Kurzbeschreibung ISO CONSTRUCTBild1
ISO-CONSTRUCT Validierung von Kompetenzen ungelernter ArbeiternehmerInnenin der Baubranche unter Anwendung von ISO 17024 Standards Ausgangssituation: Der Bausektor ist einer der größten Wirtschaftszweige jederVolkswirtschaft. Dieser Wirtschaftszweig ist verantwortlich für einen großen Beitrag zum jährlichen BIP und für die Beschäftigung von Hunderttausenden von ausgebildeten ArbeitnehmerInnen und angelernten. ArbeitnehmerInnen.

Der Bausektor wird jedoch durch eine sehr große Anzahl von Arbeitskräften mit nur grundlegenden Baukenntnissen charakterisiert. Kenntnisse und Fähigkeiten die gekennzeichnet sind dadurch, dass sie oft in einer nicht formalen Ausbildung oder auch auf informelle Weise erworben wurden. Der Anteil der ungelernten ArbeiternehmerInnen in der Baubranche ist vergleichsweise sehr hoch. Zusätzlich dazu ist der Bausektor geprägt von einem hohen Grad an Mobilität der Arbeitskräfte, die saisonale Entwicklungen und Reaktionen darauf ermöglicht und daher von entscheidender Bedeutung in der Branche ist. Die Mobilität der Arbeitskräfte wird jedoch auch oft durch einen Mangel an Transparenz und Vergleichbarkeit der Kompetenzen behindert. Vor allem, wenn es um Berufe geht, die unter der EQF (= europäischer Qualifikationsrahmen) Stufe 3 oder niedriger sind. Auf EQF Stufe 1 und 2 im Baugewerbe (Maurerhelfer, Zimmermannhelfer etc.) gibt es keine europaweit anerkannten Verfahren für Transparenz und gegenseitige Anerkennung von beruflichen Kompetenzen und auch die beruflichen Bildungs-und Ausbildungssysteme haben ihre Schwerpunkte vorrangig nicht in diesen Ausbildungsniveaus.

Dies führt schließlich dazu, dass Tausende von ArbeitnehmerInnen im Bausektor in Europa keine Bescheinigung für ihre im Laufe des Lebens erworbenen Kompetenzen haben und es fehlen daher Voraussetzungen für ihre Mobilität und Flexibilität. Darüber hinaus, im Falle der Schließung des Unternehmens sind die Chancen der Arbeitssuchenden auf dem Arbeitsmarkt ohne Kompetenznachweis sehr gering.

Im Leonardo da Vinci-Projekt ISO-QUAM (http://www.isoquam.eu/en/) wurde das Konzept der persönlichen Kompetenz Zertifizierung nach der Norm ISO 17024 ausgearbeitet und für gering qualifizierte Arbeitnehmer in der Metallindustrie in Europa getestet. Das Ergebnis des Projekts ist ein ISO 17024 basierendes Kompetenz Zertifizierungsschema, das international transparente und anerkannte Kompetenz Zertifikate für auf nicht formellen oder informellen Wegen erworbene Kompetenzen bereithält.

Innerhalb des aktuell 2013 beantragten EU-Projektes im Programm LLL, Leonardo da Vinci Projekttitel „ISO-Construct“ soll dieser Ansatz einen sektoralen Transfer in der Baubranche durchlaufen mit einem Lösungsansatz der oben genannten Probleme.
Das wichtigste Projektziel des ISO CONSTRUCT Projektes ist der sektorale Transfer des Ansatzes der im Rahmen des ISO QUAM Projekt entwickelt wurde, um eine transparente und international anerkannte Akkreditierung von Kompetenzen basierend auf einer international gültigen und anerkannten ISO-Norm (ISO 17024 ).

Um dieses Projektziel zu erreichen sollen die folgenden Schritte im Projekt umgesetzt werden:

  • Feldforschung in EQR 1 und EQR 2 Berufen im Baugewerbe (Maurer Helfer, Zimmermannhelfer, etc.) über berufliche benötigte Kompetenzen in der Baubranche (mit EQF Standard-Deskriptoren für Kompetenzen)
  • Erstellung einer Kompetenz-Matrix für EQR 1 und 2 Berufe in der Bauwirtschaft
  • Anpassung des ISO 17024 Kompetenz Zertifizierungssystem aus ISO QUAM entsprechend den Anforderungen und Kompetenzen im ISO CONSTRUCT Projekt
  • Erarbeitung der Prüf-und Bewertungsverfahren für die ISO 17024 Zertifizierung
  • Test-Phase mit den Teilnehmern in den Partnerländern, um Feedback über den Prozess und die eingesetzten Instrumente einschließlich der Erteilung der auf ISO 17024 basierende Kompetenz Zertifikate für Teilnehmer zu erhalten
  • Anpassung der Zertifizierungsverfahren und Instrumente
  • Die Durchführung einer Reihe von Aktivitäten zur Verbreitung der Methode und Ergebnisse und zur nachhaltigen Nutzung während des gesamten Projekts

Projektdauer : 2 Jahre
01.10.2013 – 30.09.2015

Logo LLL 2013
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mit­teilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.





20140123   Iso Construct 1.Newsletter DE Seite 1
20140123   Iso Construct 1.Newsletter DE Seite 2

SystemCERT Zertifizierungsges.m.b.H. | Parkstraße 11 | A-8700 Leoben | tel. +43 (3842) 48476-0 | fax +43 (3842) 48476-4 | office@systemcert.at